Die Größe einer Festplatte ist für die meisten PC-Nutzer die mit Abstand wichtigste Frage beim Kauf einer Festplatte. Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da die nötige Kapazität vom Nutzungsverhalten und den persönlichen Ansprüchen abhängt. Im folgenden Artikel möchte ich Ihnen dabei etwas unter die Arme greifen.

Zuerst sollte man sich kurz Gedanken machen, was man mit der Festplatte machen will. Dabei möchte ich verschiedene Anwendungsbereiche unterscheiden:

Der Durchschnittsnutzer

Wer auf seiner Festplatte nur das Betreibsystem, ein paar Bilder, einige kleine Programme (Browser, Textbearbeitung, Kommunikationssoftware) und ein paar persönliche Dokumente Speichern will, der ist mit einer Festplatte mit 250 bis 500 GB bestens bedient. Dieses Nutzungsprofil dürfte auf viele private Nutzer, die etwas im Internet surfen wollen, etc., und Office-PCs zutreffen.

Gamer

Für Gamer sollte es dann schon etwas mehr sein. Aktuelle Spiele können teilweise mehr als 100GB Speicher verschlingen. Auch wenn nicht jedes Spiel so viel Speicher braucht, gilt 1TB als Untergrenze, was ein Gamer mindestens in seinem PC haben sollte. Zusätzlich benutzen viele Gamer ihren Pc auch noch für andere Anwendungen, die ebenfalls ihren Speicher brauchen.

Die Backup-Festplatte

Eine Back-Up-/Sicherungsfestplatte sollte auch immer mindestens 1TB groß sein. Alles andere ergibt keinen Sinn. Solche Festplatten werden genutzt, um alle möglichen Dateien, die man irgendwie noch aufheben will, zu sichern, weil man z.B einen neunen PC hat, den man nicht zugleich als mit vielen “Altlasten” zumüllen möchte oder einfach eine Sicherungskopie haben will, falls mal eine Festplatte kaputt oder verloren geht.

Das „Datengrab“

Ziemlich ähnlich dazu ist die Anwendung als “Datengrab”. Damit sind diejenigen gemeint, die ihre Festplatte für alte Filmsammlungen und Serien oder andere große Dateien brauchen. Aktuelle HD-Filme können durchaus auch mal 20 bis 30 GB Speicher benötigen. Hier setzten die meisten auf mehrere Terrabyte große Datengräber oder mehrere kleine Festplatten mit 1 TB.

Grundsätzlich kann man sagen, dass man bei der Speichermenge nicht allzu geizig sein sollte. Es nervt immer, wenn man ständig am Speicherlimit ist und was löschen muss und verlangsamt den PC. Als Faustregel gilt, dass man immer etwa das Doppelte an Kapazität für ein neues Gerät zur Verfügung haben sollte, als wie man aktuell verbraucht. Speicher ist mittlerweile auch nicht mehr allzu teuer. Festplatten mit 1 TB gibt es bereits ab 35€. Um Festplatten miteinander zu vergleichen, ist es ratsam den Preis pro Gigabyte auszurechnen.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten auf diesem Blog über verschiedene Themen wie Festplatten und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here